Der Anmeldeschluss für den Kongress ist bis zum
16. July 2018 verlängert worden!

 

 

 

65. MOROP – Kongress 2018 in Wien

vom 02. bis 07. September 2018

Web HofburgStephansdom © Bwag/CC-BY-SA-4.0

 

Sehr geehrte Damen und Herrn, sehr geehrte Teilnehmer, liebe MOROP – Gemeinde

 

Im Namen des Verbandes der Oesterreichischen Modell Eisenbahn Clubs – VOEMEC – darf ich Sie ganz herzlich zum 65. MOROP – Kongress nach Wien einladen. Zum vierten Mal findet ein Kongress in Österreich statt, aber nach Graz, Linz und Innsbruck erstmalig 2018 in Wien. Das Motto des Kongresses lautet: „ Elektrische Traktion auf drei Spurweiten“. Ich hoffe, dass Sie unsere Exkursionen interessant finden und Wien in großer Anzahl die Ehre geben werden.

Unser Hotel, näheres siehe am Ende des Programmes, befindet sich in unmittelbarer Nähe des neuen Wiener Hauptbahnhofes und ist bereits bei der Einfahrt kurz zu sehen. Von hier aus können Sie buchstäblich alles mit wenigen Metern Fußweg erreichen. Eisenbahn, S-Bahn, Straßenbahn, Autobusse, U-Bahn sowie Gastronomie, unsere Treffpunkte zu Exkursionen und unser Sitzungsraum liegen in einem Umkreis von höchstens 150m.

Ich darf Sie nun im Anschluss durch das Programm führen

Programm:

Zum Empfang der anreisenden Teilnehmer wird am Samstag den 01.09. und Sonntag, den 02.09. in der Zeit von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Empfangsbereich des Hotels ein „MOROP Büro“ aufgebaut, wo Sie Ihre Unterlagen ausgehändigt bekommen. Ebenso am Montag, den 03.09. zwischen 09.00 und 13.00 Uhr.

Sonntag, 02.September 2018:            Sitzung der TK und des MOROP - Vorstandes

Sitzung der Technischen Kommission im Zeitraum von 09.00 bis 16.30.

Dazwischen Pause in der wir individuell Mittagessen gehen können. Mehrere gute Lokale in verschiedener Art stehen zur Verfügung.

Morop – Vorstandssitzung von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 Montag, 03. September 2018:          Sitzung der TK, DV und Kongresseröffnung

                Sitzung der Technischen Kommission im Zeitraum von 09.00 bis 12.00 Uhr.

Dazwischen, bzw. danach Pause in der wir individuell Mittagessen gehen können. Mehrere gute Lokale in verschiedener Art stehen zur Verfügung.

                Sitzung der Delegiertenversammlung im Zeitraum von 14.00 bis 16.30 Uhr.

Eröffnung des Kongresses: geplant ein Empfang in der ÖBB – Konzernzentrale gegen 17.30 Uhr.

Dienstag, 04. September 2018:          Große Fahrt nach Linz an der Donau

"Mariä-Empfängnis-Dom" oder "Neuer Dom" in Linz, Österreich

 

             Lentos Kunstmuseum Linz

 

 

 

 

 

  

 

 

 Unsere erste Fahrt bringt uns mit einem Sonderzug, gezogen von einer 6achsigen E-Lokomotive mit elektrischer Widerstandsbremse, Baureihe 1110.500 und museal erhaltenen Reisezugwagen des Typs „Schlieren“ nach Linz. Dort angekommen teilen wir uns in zwei Gruppen. Eine Gruppe, die vermutlich Größere, besucht das Werk der „Technischen Service GmbH“ (vormals Hauptwerkstätte der ÖBB), die andere Gruppe unternimmt eine Stadtrundfahrt durch Linz.

Im Anschluss fahren wir teilweise mit einer historischen Garnitur auf den Pöstlingberg, einem Hausberg der Linzer. Diese Straßenbahn wurde im Zuge einer Modernisierung in den letzten Jahren von Meterspur auf die Straßenbahn Spur von 900mm umgespurt, sodass nun Züge direkt aus der Stadt auf den Berg fahren können. Diese Strecke gilt dabei mit ca. 96%o als die steilste Adhäsionstrecke auf der Welt.

Am Pöstlingberg selbst haben wir einen herrlichen Rundblick auf die Stadt Linz und das Umland, können noch fakultativ eine Rundfahrt mit der berühmten Grottenbahn unternehmen und eintauchen in das Märchen- und Zwergenreich, oder einen Blick in die Wallfahrtskirchen machen. Beim Kirchenwirt werden wir gemeinsam das Mittagessen einnehmen.

Web SoZug 1

Danach werden wir uns langsam auf den Heimweg machen. Mit der Pöstlingbergbahn bis auf den Hauptplatz von Linz fahren und weiter mit jeder Straßenbahnlinie bis zum Hauptbahnhof. Weiterfahrt mit unserem Sonderzug. Auch dort werden wir für die ca.2-3 stündige Heimfahrt Getränke und Kleinigkeiten bereithalten.

Richtzeiten: Abfahrt zwischen 07.45 und 08.30, Rückkunft ca. 20.00 Uhr

 

 

 

 

 

Mittwoch, 05. September 2018:       Wiener Nahverkehrstag

 

Web SoBad 2

Web StraBaMu 2

 

 

 

 

 

 

               

 

 

Heute können wir uns etwas von den Erlebnissen des ersten Tages erholen. Nicht, dass wir nichts erleben werden, wir können den Tag nur etwas gemütlicher begehen. Um 09.00 Uhr werden uns ein bzw. zwei Sonderzüge des Wiener Tramwaymuseums unweit unseres Hotels in der Endschleife erwarten. Der frühe Fotograf wird ein Bild einfangen, alle anderen Teilnehmer, für Eisenbahnfreunde eine Selbstverständlichkeit, müssen aber auch pünktlich sein, damit unsere Züge pünktlich abfahren können. Wir werden über die Weltberühmte Ringstraße fahren, und zwei Fotogelegenheiten haben, bevor wir in das Wiener Straßenbahn Museum (Video: https://www.youtube.com/watch?v=Fbmb8kzEjGo)  einfahren werden. Wien hatte einmal das größte Straßenbahn Netz der Welt, auch in der heutigen Zeit ist es noch immer eines der Größten, so dass auch das Museum recht groß ist. Hier werden wir uns auf mehrere Gruppen verteilen.

Web U Bahn Zent

 

 

Während die Einen eine fachkundige Führung mit einigen unserer Mitglieder unternehmen können, werden andere Teilnehmer (3x 20 Personen im Wechsel) mit einem alten Autobus in die nahegelegene U- Bahn Leitzentrale gelangen und diese kennenlernen können. Fakultativ stehen neben dem Museum auch zwei Lokale zur Verfügung zur Stärkung. Selbstverständlich kann man auch ohne Führung durch das Museum wandern.

 

 

 

Web SOBad 1Am Nachmittag werden wir aus dem Museum von (3) historischen Triebwagen der „Wiener Lokalbahn“, kurz auch „Badner Bahn“ genannt, abgeholt und ca. 30km nach Baden gebracht. Nach einigen Fotos werden wir dort zu einem Heurigen Lokal gehen. Dort werden wir mit einem Begrüßungstrunk und einem besonderen Gebäck begrüßt. Beim anschließenden Buffet im Kaiser Friedrich Saal können sie zwischen Spanferkel, Schnitzel, Fleischlaibchen, Blunzen, überbackene Schinkenfleckerl, Spinat-bzw. Schafskäsestrudel, Knödel, div. Salaten und Saucen wählen. Apfel- und Topfenstrudel sind als Mehlspeisen vorgesehen. Im Buchungspreis nicht inbegriffen sind lediglich die dazu gewählten Getränke, da hier die Auswahl an Weinen, Limonaden, etc. zu groß ist und bekanntlich die Geschmäcker zu verschieden!

Die Rückreise erfolgt individuell mit den modern

en Garnituren der Badner Bahn und mit der Wiener Straßenbahn bis zum Hauptbahnhof (einmal umsteigen am selben Bahnsteig!).

Richtzeiten: Abfahrt um 09.00 Uhr – Rückkunft individuell, frühestens 18.00 Uhr möglich

 

Donnerstag, den 06. September 2018: 

       Weltkulturerbe Semmeringbahn

Web Semmeringbahn

Web SoZug 2

 

 

 

 

 

 

 

            

    Der heutige Tag bringt uns mit einem Sonderzug über den weltberühmten Semmering, Hausberg der Wiener, Naherholungsraum und Sommerfrische in der Monarchie. Große Hotels zeugen noch heute von der einstigen Glanzzeit des Semmering, der auch der ungarischen Bevölkerung einstmals als beliebte Sommerfrische diente. Mit der ersten Nachkriegs Neubau Elektrolokomotive der Baureihe 1041 (Neuerscheinung des Jahres 2018 den Firmen PIKO und Roco) und 2 achsigen Personenwagen mit offener Plattform fahren wir auf der von Carl Ritter von Ghega erbauten Semmeringbahn, mittlerweile zum Weltkulturerbe ernannt. Mit 26%o Steigung Teststrecke für fast alle Lokomotiven in Europa, berühmt für seine Kunstbauten, eines wurde sogar auf einem Geldschein verewigt und gefürchtet wegen seiner engen Radien bietet diese Strecke einzigartige Ausblicke.

Zunächst fahren wir von Wien mit Fotohalten nach Gloggnitz. Dort beginnt die Bergstrecke über den Semmering. Gleich in Fahrtrichtung links sehen wir die ersten Vorboten des Baues des neuen Basistunnels. Unsere Fahrt führt uns bis Mürzzuschlag, dem Ende der Alpenüberquerung. Dort werden wir uns wieder aufteilen, denn es gilt den Info – Container über den Bau des Basistunnels, das Südbahnmuseum und mit Autobus die Aussichtsplattform des Tunnelbaues zu besichtigen. Bei der Aussichtsplattform werden wir allerdings auf eine Kapazität von 2 x 25 Personen beschränkt sein.

Anschließend bekommen wir gemeinsam im Südbahnmuseum wieder Mittagessen in Form eines Buffets. Hier erwarten uns Rindssuppe, Leberknödel- und Griesnockerlsuppe, Backhendl, Rindsrouladen oder Gemüsestrudel, Beilagen und Salate sowie Kuchen. Hier sind wieder im Buchungspreis nicht inbegriffen die Getränke.

Nach dem Essen fahren wir mit unserem Sonderzug über den Semmering zurück nach Payerbach Reichenau.

Umsteigen heist es nun in einen elektrischen Schmalspurzug mit 760mm Spurweite, der uns nach Hirschwang bringt, bzw. nach einer kurzen Wende und Depotbesichtigung auch gleich wieder zurück nach Payerbach. Fotohalte sind vorgesehen.

Danach geht es weiter zurück nach Wien zum Hauptbahnhof.

Richtzeiten: Abfahrt ca. 08.30 Uhr, Rückkunft ca. 18.30 Uhr

 

Freitag, den 07. September 2018:    Klima Wind Kanal Wien, Modellbahn und Abschlussabend

                Mit der S- Bahn fahren wir bis zur Haltestelle Floridsdorf Siemensstraße. Von dort haben wir einen Fußweg von ca. 1200m zu machen. Da für einige Teilnehmer dies vielleicht nicht möglich ist wird wieder ein älterer Autobus hier den Shuttledienst übernehmen. Treffpunkt wird um 09.00 Uhr vor der Firma „Rail Tec Arsenal“ sein. In mehreren Gruppen werden wir durch den Klima Wind Kanal geführt. Leider ist hier eine Kapazitätsgrenze gegeben. Näheres werden wir noch bekannt geben! Die Führung wird ca. 1,5 Stunden in Anspruch nehmen. Der Autobus wird uns in mehreren Fahrten wieder zur S-Bahn bringen. Hier werden wir uns dann aufteilen und je nach Interesse mit den „Wiener Linien“ einige Modellbahnklubs besuchen können.  Der Rest des Tages steht noch zur freien Verfügung bis wir uns gegen Abend für den Abschiedsabend rüsten.

Unser festlicher Kongressabschluss findet auf dem Donauturm statt. Dieser ist 252m hoch und besitzt ein drehbares Restaurant auf einer Höhe von 164m, sodass ein herrlicher Blick auf Wien und ins Umland bis Preßburg gegeben ist. An diesem Tag gehört uns das Restaurant ganz alleine. Durch den drehbaren Speisesaal und den festen Kern können wir uns zwar bei den Abschlussreden nicht alle gleichzeitig sehen, jedoch eine Beschallungsanlage wird die Redner für alle hörbar machen. Von der Zeit her wird uns dann auch die Dämmerung begleiten und zum Schluss sehen wir dann auch noch das beleuchtete Wien. Ein 4 gängiges Menü speziell nach Wiener Tradition wird uns durch den Abend begleiten. 

Mit der U – Bahn Linie U1 geht es vom Hotel durch die Stadt bis zur Haltestelle Alte Donau. Da auch hier zum Donauturm ein größerer Fußweg liegt, wird uns wieder unser Shuttlebus transportieren. Wer vor 18.00 Uhr schon im Donaupark wäre, könnte noch eine Runde mit der Donauparkbahn machen eine 15 Zoll Liliputbahn ähnlich der im Prater. (Es verkehren allerdings nur Dieselzüge, während im Prater an Wochenenden auch Dampfbetrieb herrscht). In das Restaurant können wir ab 18.30 hinauffahren.

Gegen 22 Uhr werden wir mit dem Schnelllift, dem Autobusshuttle und der U-Bahn wieder die Heimreise antreten.

Richtzeiten: Abfahrt für Wind Kanal ca. 08.10 Uhr, Rückkunft ca. 22.40, dazwischen auch Freizeit.

 

 

Allgemeines:

Fahrt in Wien: Für den Zeitraum 03.09. bis 09.09. wird bei den Kongressunterlagen eine                        Wochenkarte der Wiener Linien beigelegt sein. Für Teilnehmer, die bereits                   am 02.09. in Wien fahren wollen, wird beim Kongressbüro zum Normalpreis                             von € 8.- eine Tageskarte angeboten.

Rahmen/Damenprogramm: am 02.und 03. September werden noch eine Stadtrundfahrt sowie auf besonderen Wunsch schon im Vorfeld Fiaker Fahrten (Kutschenfahrten) durch die Innenstadt angeboten. Näheres dazu wird noch präzisiert. Sonst gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten Wien kennen zu lernen. Museen, Schloss Schönbrunn oder in der Nähe des Hotels Schloss Belvedere (Prinz Eugen), diverse Führungen wie z.B. 3. Mann Kanalführung werden noch aufgelistet.

Für unsere Fahrten und Besichtigungen bzw. auch Fotohalte nehmen Sie bitte eine Warnweste mit in Ihrem Reisegepäck.

 

                Hotel:   AZIMUT Hotel ViennaWeb Hotel

                               Sonnwendgasse 8, A-1100 Wien

                               Tel:        +43 (0) 1 9616400 902

                               Fax:       +43 (0) 1 9616400 950

                               E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                               Preis:   € 84.- Einzelbelegung,          € 94.- Doppelbelegung

Alle Zimmer haben SAT TV, Telefon, Dusche/Bad und WC, Safe, Schreibtisch und Sitzecke

 

 

 

Stornierungsmodalitäten:          Bis 31.07. 2018 kostenlos

                                                               Ab 01.08.2018 sind 50% der Übernachtungskosten zu bezahlen

                                                               Ab 15.08.2018 sind 100% der Übernachtungskosten zu bezahlen

Die Buchung kann telefonisch über die Reservierungsabteilung oder per E-Mail jeweils mit dem „Codewort „MOROP –Gruppe“ und der Angabe einer gültigen Kreditkarte erfolgen.

Anmeldeschluss ist der 16.07.2018!!!

Wir wünschen schon heute eine angenehme Anreise und guten Aufenthalt in Wien.

Ing. Wieland Zimmer

 

Informationen und Preise (pdf)
Anmeldeformular (pdf)
Anmeldeformular (xlsx)